Das Wunder von Bad Meinberg - Das Kurs-Festival

Es ist genau jetzt, in diesem Augenblick.

Einladung in Bildern

Das Festival dieses Jahr ist zwar vorbei. Dennoch fühl dich von ganzem Herzen eingeladen, am Kursfestival teilzunehmen, das in diesem und jedem Augenblick stattfindet. Wo auch immer du gerade zu sein scheinst. Dieser jetzige Moment ist das Festival deiner spirituellen Entdeckungsreise zu deinem wahren SELBST, das du vergessen hast. Es ist aber deswegen nicht verloren, sondern es will wieder entdeckt werden will. Es ist deine wahre IDENTITÄT, deine vollkommene Unschuld, deine vollkommene Heilung. Wir erinnern uns dabei an das unumstößliche Gesetz, dass alles für dich da ist, und du für jeden. Denn jeder einzelne, den du triffst, steht für das GANZE. Und jeder, der dich trifft, wird durch dich an das GANZE erinnert. Einfach so. Durch eine simple Entscheidung. Der Kurs in Wundern hilft uns dabei. Komm, wie du bist!

"Ein Bruder ist alle Brüder. Jeder Geist enthält alle Geister, denn jeder Geist ist eins. Das ist die Wahrheit."* 

Unter diesem Stern steht das diesjährige Festival. Wenn du heilst, geschieht Heilung nicht für dich allein. Wenn du dich an dein wahres Zuhause erinnerst, erinnerst du dich mit jedem. Sei herzlich willkommen, diese simple, uralte und ewig brandneue Wahrheit zu erfahren. Das wollen wir feiern, dafür treffen wir uns. Durch dein "Ja" wird dies eine wirkliche Feier des geeinten und geheilten Geistes.

Andreas Pröhl, Initiator und Referent

* Ein Kurs in Wundern, Lektion 161

"Die LIEBE GOTTES muss eine kleine Weile noch durch einen Körper zu einem anderen geäußert werden, weil die Schau noch so schwach ist. Du kannst deinen Körper am besten als Hilfe zur Erweiterung deiner Wahrnehmung nutzen, damit du die wirkliche Schau erlangen kannst, deren das körperliche Auge nicht fähig ist. Das tun zu lernen ist der einzig wahre Nutzen, den der Körper hat."

Ein Kurs in Wundern K1-VII.2:4,5

Du musst das Leben nicht verstehen,
dann wird es werden wie ein Fest.
Und lass dir jeden Tag geschehen
so wie ein Kind im Weitergehen
von jedem Wehen sich viele Blüten
schenken lässt.
Sie aufzusammeln und zu sparen,
das kommt dem Kind nicht in den Sinn.
Es löst sie leise aus den Haaren,
drin sie so gern gefangen waren,
und hält den lieben jungen Jahren
nach neuen seine Hände hin.
Rainer Maria Rilke


* Die im Rahmen dieser Veranstaltung vorgestellten Gedanken und Ausführungen zu Ein Kurs in Wundern® stellen die persönliche Meinung und Interpretation sowie das persönliche Verständnis der Organisatoren und Vortragenden dar und nicht die der Rechteinhaber von Ein Kurs in Wundern®.